Zurichbusinessinsurance uvg

Obligatorische Unfallversicherung UVG

Mit wenigen Klicks schnell und einfach online abschliessen.

Warum sollten Sie eine Unfallversicherung bei Zurich abschliessen?

  • Profitieren Sie als Zurich-Kunde von der kostenlosen telefonischen Arbeitsrechtsberatung bei unserem Partner Orion*.
  • Finanzielle Sicherheit Ihrer Mitarbeitenden bei Unfällen und Berufskrankheiten
  • Abgeltung der Lohnzahlungspflicht bei Einkommen, die über dem UVG-Lohnmaximum liegen
  • Ihr Administrationsaufwand bleibt gering dank praktischem Online-Schadenmanagementsystem
  • Mit wenigen Klicks schnell und einfach online abschliessen

* Träger der Rechtsschutzversicherung ist die Orion Rechtsschutz-Versicherung AG mit Sitz in Basel.
Die Orion Rechtsschutz-Versicherung AG ist eine Tochtergesellschaft der Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG.

Weniger Details
Mehr zum Produkt erfahren

Was deckt die Unfallversicherung?

Versicherung der Heilungskosten:

  • Ambulant und stationär, allgemeine Abteilung
  • Hilfsmittel (z.B. Prothesen) sowie Schäden an Hilfsmitteln
  • Reise-, Transport-, Rettungs- und Bergungskosten
  • Leichentransport- und Bestattungskosten
  • Zusatzversicherung: Ergänzungsdeckung für die private Abteilung und für Privatkliniken auf der ganzen Welt

Absicherung bei Arbeitsunfähigkeit (Taggeldversicherung)

  • 80% des versicherten Lohns (Lohnmaximum CHF 148'200)
  • Zurich zahlt Taggeld ab dem dritten Tag nach dem Unfall und so lange, bis die Person wieder arbeiten kann respektive stirbt oder invalid wird
  • Zusatzversicherung: 80% bis 100% für die ersten zwei Tage nach dem Unfall (bis UVG-Maximallohn von CHF 148'200); 20% des ausfallenden Lohns (bis CHF 148'200); 80% bis 100% Taggeld für den Überschusslohn (über CHF 148'200) bis maximal CHF 300'000

Finanzielle Hilfe bei dauerhafter Invalidität und im Todesfall

  • Invalidenrente: 80% des versicherten Lohns bei Vollinvalidität, zusammen mit IV- oder AHV-Rente maximal 90% des versicherten Lohns
  • Integritätsentschädigung gemäss definierter Gliederskala maximal CHF 148'200, unabhängig davon, ob die versicherte Person Anspruch auf eine Invalidenrente hat
  • Hilflosenentschädigung
  • Im Todesfall:
    Ehegattenrente zu 40% des versicherten Lohns;
    Halbwaisenrente zu 15% des versicherten Lohns;
    Vollwaisenrente zu 25% des versicherten Lohns;
    Hinterlassenenrente zu total 70%, zusammen mit AHV- oder IV-Renten maximal 90% des versicherten Lohns
  • Zusatzversicherung: Renten- oder Kapitalleistungen für die Versicherung des UVG-Lohns und des Überschusslohnbereichs
BackToTop