Coronavirus – was ist versichert?

Video-Call

Coronavirus – Wir sind für Sie da.

Update vom 5. August 2020

Auch in diesen herausfordernden Zeiten möchten wir Sie so gut wie möglich unterstützen –  professionell, verlässlich und persönlich.

Nehmen Sie bei Fragen bitte Kontakt mit Ihrer Ansprechperson auf. Unsere Agenturen sind mit verstärkten Hygienemassnahmen wieder geöffnet.

Für Firmenkunden mit einem Liquiditätsengpass besteht weiterhin die Möglichkeit, einen Zahlungsaufschub zu beantragen. Bitte wenden Sie sich dafür ebenfalls an Ihre Ansprechperson. 

Wie Zurich und die Vita Sammelstiftungen ihren Kunden in Bezug auf die Zahlungsmodalitäten in der beruflichen Vorsorge entgegenkommen, erfahren Sie hier.

Frau mit Handy in der Hand

Der Corona-Chatbot

«Mein Mitarbeiter ist an Corona erkrankt – und nun?» Der Chatbot bietet schnelle Antworten zu Fragen rund um Corona. Für detaillierte Auskünfte sind wir weiterhin telefonisch erreichbar.

Krankentaggeld

Bin ich als Firma versichert, falls mehrere Mitarbeitende wegen des Coronavirus nicht arbeiten können?

Firmen, die eine Krankentaggeldversicherung abgeschlossen haben und deren Mitarbeitende am Coronavirus erkranken, haben wie bei den übrigen Erkrankungen einen Leistungsanspruch im Rahmen ihres Versicherungsvertrags. Wenn gesunde Mitarbeiter im Zusammenhang mit dem Coronavirus der Arbeit fernbleiben, etwa wegen einer behördlichen Verfügung, werden keine Leistungen aus dem Krankentaggeld fällig.

Unfallversicherung

Welche Leistungen können beansprucht werden, wenn sich meine Mitarbeitenden als Folge ihrer Arbeit in einem Spital, Laboratorium oder Versuchsanstalt mit dem Coronavirus anstecken?

In einem solchen Fall prüfen wir, ob es sich hierbei um eine Berufskrankheit gemäss Unfallversicherungsgesetz (UVG) handelt. 

Sachversicherung

Bin ich versichert, falls ich auf behördliche Anordnung meinen Betrieb schliessen muss?

Kunden, welche die Epidemie-Zusatzversicherung «Betriebsschliessung und Tätigkeitsverbot» in der Sachversicherung eingeschlossen haben, können prinzipiell den Ertragsausfall aufgrund einer behördlich angeordneten Betriebsschliessung geltend machen – im Fall der aktuellen Pandemie durch das Coronavirus gilt diese Deckung allgemein jedoch nur bis zum 11. März 2020. An diesem Tag hat die WHO eine weltweite Pandemie ausgerufen. Deshalb entfällt die Epidemie-Deckung bei Policen, welche Schäden als Folge einer Pandemie namentlich ausgeschlossen haben. Jeder Schadenfall muss individuell geprüft werden.

Berufliche Vorsorge

Mitarbeitende von mir sind am Coronavirus erkrankt. Wie sind sie im Rahmen der beruflichen Vorsorge BVG versichert?

Die Versicherungsdeckung in der beruflichen Vorsorge ist auch bei Pandemien gewährleistet. Das heisst: Ihre Mitarbeitenden sind für Invalidität oder Todesfall aufgrund des Coronavirus versichert. Dies gilt sowohl für die Vita Sammelstiftungen als auch für sämtliche Arten von Rückversicherungen für Pensionskassen.

Im Schadenfall

Im Schadenfall erreichen Sie uns am einfachsten online oder direkt:

In Notfällen sind wir auch telefonisch für Sie da – unter 0800 80 80 80.

Hamsterli

Dank Hamsterli Einnahmen generieren

Ist Ihr KMU von der Coronakrise betroffen? Über die Plattform hamsterli.ch. können Sie kostenlos einen Gutscheinshop eröffnen. Ein gemeinsames Engagement von Sunrise, der Bank Cler und Zurich.

Barista

Wertvolle Infos, Tipps und Tricks

Bei KLARA, der Partnerin von Zurich, finden KMU wertvolle Informationen, Tipps und Tricks, um gestärkt aus der Krise zu gehen.