Eine Foodbloggerin richtet gross an

Foodbloggerin kocht Spaghetti

Eine Foodbloggerin richtet gross an

Anastasia Lammer wird gerne als Influencerin bezeichnet. Dabei steht die Zürcherin für viel mehr: Sie produziert Kochvideos, kreiert Rezepte, macht Beratungen. Seit 2019 hat sie eine eigene GmbH. Es ist kein Zufall, dass Zurich ihr Versicherungspartner ist.

Mit Videos die Lust am Essen wecken

Kochen, backen, essen: Die Küche ist Anastasia Lammers Zuhause. Da blüht die Zürcherin mit Jahrgang 1990 auf. «Ich möchte für den Rest meines Lebens nichts anderes machen», sagt sie. Ihr bevorzugtes Stilmittel: das Video. «Bewegtbilder wecken mehr Lust an einem Gericht als ein Text.»

Foodblog zuerst als Hobby

Vor fünf Jahren rief sie zusammen mit einer Freundin «ANA + NINA» ins Leben. Die beiden hatten sich an der Hotelfachschule in Luzern kennen­gelernt. Während drei Jahren betrieben sie ihren Foodblog anaundnina.ch sowie ihre Accounts auf Social-Media-Plattformen nebenbei. Tagsüber gingen sie ihrer Arbeit im Gastro­bereich nach, am Abend stürzten sie sich zu Hause in die Küche, tüftelten an neuen Rezepten und bereiteten sie anschliessend vor der Kamera zu.

Firmengründung mit sympathischer Partnerin

Im Herbst 2019 entschied sich Anastasia Lammer, alles auf die Karte ANA + NINA zu setzen und gründete ihre eigene Firma. Als Versicherungs­partner wählte sie Zurich. «Meine Eltern haben ihre Versicherungen schon bei Zurich abgeschlossen und ich meine Hausratsversicherung», sagt sie. «Ich musste also nicht lange überlegen, welche Versicherung ich für meine Firma auswähle.»

Business Insurance: einfach und schnell

Anastasia Lammer hat die Unfallversicherung für ihre Firma über zurichbusinessinsurance.ch abgeschlossen. Mit ein paar Klicks können Unternehmen und Selbstständigerwerbende Versicherungen direkt online abschliessen oder sich bei Bedarf beraten lassen. «Das ging einfach und schnell», betont Anastasia Lammer.

Eine der einflussreichsten Foodbloggerinnen

ANA + NINA setzt stark aufs Internet. Allein auf Instagram zählt sie inzwischen fast 27 000 Follower. Anastasia Lammer bespielt aber auch Facebook, Pinterest, Youtube und ihren eigenen Foodblog auf anaundnina.ch – sie zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten Bloggern hierzulande. Daneben machte sie sich einen Namen mit ihren Supper Clubs, dem Adventskalender, der auf kulinarische Erlebnisse setzt, oder als Jurymitglied bei TV-Sendungen. Diesen Herbst erscheint zudem ihr erstes Kochbuch: «fresh & simple». Es zeigt auf, wie man unkompliziert mehr Gemüse und Früchte auf den Teller bringt.

Selbständigkeit zahlt sich aus

Der Entscheid, sich selbstständig zu machen, fiel ihr nicht einfach. «Meine grösste Angst war die Einsamkeit», gesteht sie. Ihre Befürchtungen waren unbegründet. Einsam fühlte sie sich noch nie. Sie nutzt Synergien aus ihrem Umfeld, spannt für Projekte mit anderen zusammen. Zudem läuft das Geschäft zu gut, als dass es Anastasia Lammer langweilig werden könnte.

Ihr Geld verdient die 30-Jährige hauptsächlich mit dem Kreieren von eigenen Rezepten. Beispiele gefällig? Cranberry-Schokoladenkugeln, Korean Fried Chicken mit Algen oder Rösti mit pochierten Eiern.

Gefragte Werbebotschafterin

Daneben ist die Jungunternehmerin aus Zürich auch als Werbeträgerin gefragt; Anastasia Lammer macht auf ihrem Blog regelmässig auf neue Produkte aufmerksam. «Ich erhalte mittlerweile so viele Anfragen, dass ich gar nicht mehr alle Wünsche berücksichtigen kann», sagt sie. Beworben werden ausschliesslich passende Produkte. «Ich werbe nur für ein Produkt, von dem ich auch wirklich etwas verstehe», betont sie.

Erfolgsrezept: «Bleib, wie du bist»

Und was ist das Rezept für einen erfolgreichen Blog? «Verstell dich nicht. Bleib wie du bist und widme dich dem, was dir besonders Freude bereitet», antwortet Anastasia Lammer ohne überlegen zu müssen.

Das Magazin für Unternehmen

Informieren Sie sich über neue Trends, lesen Sie spannende Firmenportraits und erfahren Sie Wissenswertes über Ihre wichtigsten Risiken als KMU – und wie Sie sich dagegen absichern können. 

Weitere Artikel

Gute Zusammenarbeit

Firma in Flammen

Ein Feuer wütet in einem Tessiner Lackier­betrieb. Dank Zurich hat das Unter­nehmen die Krise erfolgreich über­standen.
cyber hacker

Cyberattacken – so schützen Sie sich jetzt

Hacker nutzen das Coronavirus für verstärkte Cyberangriffe. Drei Experten zu den grössten Gefahren für KMU im Internet – und wie man sich schützen kann.
Frau steht in Ihrem Büro und schaut zuversichtlich in die Kamera

Bancassurance: Ein Ökosystem für Customer Excellence

Zurich und UBS spannen zusammen und ebnen den Weg für Bancassurance in der Schweiz.