50 Jahre vitaparcours

50 Jahre vitaparcours

Klavier oder Karate, Tennis oder Tanzen – das Freizeitangebot für Kinder ist heutzutage gross. Und weil Hobbys meist gezielt eine persönliche Begabung fördern, werden sie oft vom Kind alleine ausgeübt. Beim Zurich vitaparcours ist das anders – hier gehen Familie, Sport und Spass Hand in Hand.

Es gibt nichts Schöneres als die erste Tanzaufführung der Tochter und das erste Goal des Sohnes. Die Kinder wollen alles ausprobieren und die Eltern können schlecht Nein sagen: Meist mit dem elterlichen Ziel, ihre Kinder möglichst breit und gezielt zu fördern.

Alles hat seinen Preis

Spiele müssen gewonnen und Vorführungen geübt werden. Dafür bezahlt man jedoch auch seinen Preis: Viele Hobbys gehen ins Geld und gleichzeitig sind sie oft mit hohen Erwartungen an das Kind verbunden.
Ganz anders ist das beim Vitaparcours: Natur pur und keine Leistungserwartungen. Auf einer Strecke durch den Wald gibt es 43 Übungen auf 15 Stationen verteilt und man entscheidet selbst, wie viel man heute leisten möchte. So wird auf dem Vitaparcours der Sport zu einem ganz persönlichen Erlebnis.

Gesund und gratis

Gemeinsam als Familie durch den Wald zu laufen, Dehn-, Streck- und Hüpfübungen zu machen und mit ein bisschen Glück noch einen Dachs, Biber oder Fuchs zu erspähen, ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch für die Seele. Auf dem Vitaparcours ist jeder ein Gewinner: Denn dort entspannt man sich an der frischen Luft, verbringt Zeit mit der Familie und ist sportlich aktiv – und obendrein ist alles gratis. Eine Investition, die sich lohnt: Hobbys kommen und gehen – die gemeinsamen Erlebnisse mit der Familie bleiben.

50 Jahre Zurich vitaparcours

Der erste Zurich vitaparcours wurde 1968 in Zürich von der Zurich-Tochter Vita Lebensversicherung AG gegründet. Das Ziel: einen gesunden Lebensstil fördern und gleichzeitig Familien- und Naturerlebnisse schaffen. 1970 konnte bereits der 50. Zurich vitaparcours eingeweiht werden und heute gibt es in der Schweiz 500 davon. 85 Prozent aller Schweizer kennen diese kostenlosen, öffentlichen Gesundheits-Pfade. 
Jeder Parcours ist in der freien Natur angelegt. Deshalb ist jeder Parcours anders: Durchschnittlich ist ein Parcours 2,35 km lang und weist eine Steigung von 59 Metern auf. Doch es gibt auch anstrengendere Parcours von rund drei Kilometern und mit bis zu 120 Höhenmetern. Den Vitaparcours in Ihrer Nähe finden Sie mit dem Vitaparcours-Finder unter www.zurichvitaparcours.ch.