Zurück zur Übersicht

20180601 Medienmitteilung

Zürich, 1. Juni 2018

Die Unwetter in den Kantonen Aargau und Zürich vom gestrigen Abend haben gemäss ersten Schätzungen bei Zurich-Kunden einen Schaden von 6,3 Millionen Franken verursacht. Zurich reagiert sofort und eröffnet in Baden (AG), Steinmaur (ZH) und Laupen (ZH) je einen Hagel Help Point.

Die Unwetter im Aargau und Kanton Zürich von gestern Abend fielen heftig aus. Die Hagelzüge haben Schaden an rund 1‘500 Fahrzeugen von Zurich-Kunden angerichtet. Zudem wurden Schäden am Hausrat in rund 400 Gebäuden sowie am Inventar in Geschäftslokalitäten von Zurich-Kunden verursacht. Zurich Schweiz wird gemäss ersten Schätzungen 6,3 Millionen Franken aufwenden, um die Schäden zu beheben. «Zahlreiche Fahrzeuge wurden durch Hagel beschädigt», sagt Ralph Echensperger, Leiter Schaden von Zurich Schweiz. «Unsere Schadeninspektoren sind bereits seit der ersten Stunde der Unwetter unterwegs, um die Schäden vor Ort zu begutachten und mit den Kunden gemeinsam das weitere Vorgehen festzulegen.»

Download

Die Unwetter im Aargau und Kanton Zürich von gestern Abend fielen heftig aus. Die Hagelzüge haben Schaden an rund 1‘500 Fahrzeugen von Zurich-Kunden angerichtet. Zudem wurden Schäden am Hausrat in rund 400 Gebäuden sowie am Inventar in Geschäftslokalitäten von Zurich-Kunden verursacht. Zurich Schweiz wird gemäss ersten Schätzungen 6,3 Millionen Franken aufwenden, um die Schäden zu beheben. «Zahlreiche Fahrzeuge wurden durch Hagel beschädigt», sagt Ralph Echensperger, Leiter Schaden von Zurich Schweiz. «Unsere Schadeninspektoren sind bereits seit der ersten Stunde der Unwetter unterwegs, um die Schäden vor Ort zu begutachten und mit den Kunden gemeinsam das weitere Vorgehen festzulegen.»

Kontakt

Medienstelle Zurich Schweiz

Telefon 044 628 75 75

E-Mail media@zurich.ch