Teilnahmebedingungen WM 19

Teilnahmebedingungen Zurich-Wettbewerb zur 2019 IIHF Eishockey-WM

Veranstalterin des Wettbewerbs ist die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG («Zurich»). Sie verlost unter allen Teilnehmenden 10× 2 Reisearrangements für die IIHF-Eishockey-WM 2019 in der Slowakei für das Spiel Schweiz vs. Schweden am 18.05.2019 im Gesamtwert von ca. 1’500 Schweizer Franken. Im Arrangement enthalten sind der Hinflug am 18.05.2019 sowie der Rückflug am 19.05.2019 (beide Flüge in der Economy-Klasse), Transfer, Übernachtung in einem Mittelklassehotel und Tickets für das Spiel Schweiz vs. Schweden. Am Wettbewerb können alle natürlichen Personen mit Wohnsitz in der Schweiz teilnehmen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und handlungsfähig sind. Ausgenommen sind Mitarbeitende der Zurich Insurance Group und ihrer Tochtergesellschaften sowie der Generalagenturen von Zurich. Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahmeschluss ist der 24.04.2019. Zurich benachrichtigt die Gewinnerinnen und Gewinner schriftlich oder telefonisch bis zum 26.04.2019.

Die rechtliche Einforderung des Gewinns ist ausgeschlossen und es erfolgt keine Barauszahlung. Zurich behält sich das Recht vor, bei der Vergabe der Gewinne die Daten der Teilnehmenden auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Zurich kann für die Nichtvergabe der Gewinne aus Gründen, auf die sie keinen Einfluss hat (unvollständige oder falsche Adressangabe der Gewinnerinnen und Gewinner, die Qualität von Drittleistungen sowie deren Ausfall, z.B. Ausfall des Spiels oder Ausfall des Fluges, etc.) nicht haftbar gemacht werden. Es erfolgt in jedem Fall keine Ausrichtung von Ersatzleistungen oder Schadenersatz. Das Risiko am Sachpreis geht mit Versand an die von der Gewinnerin bzw. vom Gewinner genannte Adresse auf diese bzw. diesen über. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist die Gewinnerin bzw. der Gewinner selbst verantwortlich. Eine Verlängerung der Gültigkeit ist nicht möglich. Zurich ist berechtigt, einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer von dem Gewinnspiel auszuschliessen, wenn gerechtfertigte Gründe, z.B. Verstoss gegen die Teilnahmebedingungen oder Beeinflussung des Gewinnspiels durch Manipulation, vorliegen. Automatisch durch Robots oder andere technische Hilfsmittel eingetragene Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ebenfalls vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Zurich behält sich jederzeit vor, die Gewinnspielbedingungen zu ändern. Weiterhin behält sich Zurich jederzeit das Recht vor, das Gewinnspiel zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere bei Vorliegen von Gründen, die einen planmässigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Erfolgt keine Rückmeldung der Gewinnerin bzw. des Gewinners innerhalb 4 Tagen nach dem Erstkontaktversuch per E-Mail und Telefon, behält sich Zurich das Recht vor, den Preis weiterzugeben. Gewinne sind grundsätzlich nicht auf eine andere Person übertragbar. Ausnahmsweise darf ein Preis nach vorgängiger Zustimmung von Zurich an eine Drittperson übergeben werden, falls eine Gewinnerin oder ein Gewinner die Reise nicht selbst antreten kann. Die geplante Übertragung des Gewinns muss Zurich mindestens 2 Wochen vor Reiseantritt von der Gewinnerin bzw. vom Gewinner mitgeteilt werden. Die Gewinnweitergabe darf nur ohne Gegenleistung erfolgen. Die entgeltliche Weiterveräusserung des Gewinns ist somit ausgeschlossen; bereits der Veräusserungsversuch führt zur (nachträglichen) Disqualifizierung der Gewinnerin bzw. des Gewinners und zum Entzug bzw. zur Rückforderung des Gewinns.

BackToTop