Zurück zur Übersicht

«Zurich Art Prize» - Träger 2008 Tino Sehgal im Haus Konstruktiv

Zürich, 23. April 2009

Der Gewinner des«Zurich Art Prize» 2008, Tino Sehgal, präsentiert seine aussergewöhnliche Arbeit vom 23. April bis 31. Mai 2009 im Haus Konstruktiv. Zurich unterstützt mit dem 2007 lancierten «Zurich Art Prize» junge Künstlerinnen und Künstler aus der konkret-konstruktiven Kunstszene.

Tino Sehgal wurde 2008 von einer hochkarätigen Jury zum zweiten «Zurich Art Prize»-Träger erkoren. Seine Kunst existiert nicht in Objekten. Seine Werke sind immateriell, weil sie das Kunstpublikum nicht mit einem greifbaren Gegenstand, sondern mit Situationen konfrontieren. Tino Sehgal inszeniert Begegnungen zwischen den Ausstellungsbesuchern und eigens eingesetzten Akteuren. Erleben Sie dieses Ereignis live: Vom 23. April bis 31. Mai 2009 «entführt» der «Zurich Art Prize»-Träger 2008 die Museumsbesucher in eine aussergewöhnliche Welt der Kunst.

Der Künstler und seine Arbeit 

Die Arbeiten des in Berlin lebenden Künstlers sind handlungsorientierte Situationen, die vom Aufsichts- und Museumspersonal oder aber von speziell dafür ausgewählten Akteuren im Rahmen seiner Ausstellungen ausgeführt werden. Ihr performativer Charakter zeigt eine weit reichende Beschäftigung mit Kunst- und Kulturgeschichte und kreist immer wieder um wichtige Fragen, welche die Produktions- und Wirkungsbedingungen von Kunst berühren. «Sehgals Arbeiten überzeugen in ihrer präzisen und konsequenten Konzeption und sind gleichzeitig hochpoetisch und stark in ihrer assoziativen Kraft. Im Kontext des Haus Konstruktiv stärkt Tino Sehgal das Anliegen des Museums, auch die konzeptuellen Ansätze minimalistischer Traditionen zu verfolgen», so Dorothea Strauss, Direktorin des Haus Konstruktiv und Vorsitzende der Jury.

«Zurich Art Prize»

In enger Zusammenarbeit zwischen Zurich Schweiz und dem Haus Konstruktiv ist der «Zurich Art Prize» entstanden. Er trägt dazu bei, Künstlerinnen und Künstler aus der konkret-konstruktiven Kunstszene zu unterstützen. Die Preisträgerin oder der Preisträger sollte zur jüngeren Generation zählen und sich in der nationalen und internationalen zeitgenössischen Kunstszene bereits nachhaltig entfaltet haben. «Wir möchten mit Kunstvermittlung und Kunstförderung ein breites Publikum erreichen und die Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Kunst fördern», betont Tilman Hengevoss, Geschäftsleitungsmitglied und Leiter Corporate Development & Market Management von Zurich Schweiz.
Der Preis gehört zu den hochdotierten Kunstpreisen in Europa und setzt sich aus einer Ausstellung im Haus Konstruktiv sowie einer Publikation zusammen. Bei Tino Sehgal wurde eine Ausnahme gemacht: Es wird keinen Katalog im klassischen Sinne geben, denn von ihm existieren keine Publikationen. Tino Sehgal möchte, dass das Erlebnis seiner Werke im Vordergrund steht. Die direkte und persönliche Kommunikation ist sein Ziel.
Das Haus Konstruktiv ist die einzige Institution in der Schweiz und eine der wenigen in Europa, die sich der geschichtlichen und inhaltlichen Aufarbeitung der konkreten, konstruktiven und konzeptuellen Kunst verschrieben hat und sie gezielt in einen lebendigen Dialog mit internationalen Tendenzen der Gegenwartskunst stellt.

Download

Zürich Versicherungs-Gesellschaft (Zurich Schweiz) betreut das Firmen- und Privatkundengeschäft von Zurich Financial Services Group in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Sie zählt zu den grössten Versicherern der Schweiz und tritt im Markt unter den Namen Zurich und Zurich Connect auf.

Zurich Financial Services Group (Zurich) ist ein im Versicherungsgeschäft verankerter Finanzdienstleister mit einem globalen Netzwerk von Tochtergesellschaften und Filialen in Nordamerika und Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum, in Lateinamerika und weiteren Märkten. Das 1872 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich, Schweiz, beschäftigt rund 60´000 Mitarbeitende, die Dienstleistungen in mehr als 170 Ländern erbringen.

Kontakt

Medienstelle Zurich Schweiz

Telefon 044 628 75 75

E-Mail media@zurich.ch