Klirr – und die Frontscheibe ist kaputt

Frau repariert eine Glasscheibe

Klirr – und die Frontscheibe ist kaputt

Kleiner Stein, grosser Schaden, viel Aufwand? Nicht für Zurich–Kunden: Bei Zurich ist der Glasschaden am Auto fast so schnell wieder weg, wie er gekommen ist.
Arbeit, Job und Familie – viele leben heut­zutage in einem hektischen Alltag. Deshalb ist ein Stein­schlag am Auto ärgerlich: Wer hat schon Zeit, sein Auto in die Werk­statt zu bringen? Deshalb bietet Zurich ihren Kundinnen und Kunden einen Top-­Service: Sie müssen über­haupt nichts machen.

Ein Steinschlag in die Frontscheibe: Was ist zu tun?

Für Zurich-­Kunden ist die Antwort einfach: «Fast nichts.» Sie müssen nur den Schaden melden und der Rest wird für sie erledigt. Unsere Schaden­spezialisten nehmen kurz nach der Schaden­meldung Kontakt auf, um einen Termin zu verein­baren. Oft lassen es die Gegebenheiten zu, dass der Schaden vom Experten nicht nur besichtigt, sondern auch gleich repariert wird: Zuhause oder in der Tief­garage beim Büro – wichtig ist, dass das Fahrzeug nicht bei Wind und Wetter draussen steht. Der Schaden­spezialist berät Sie gerne. 

Kann die Scheibe repariert werden?

Aus jedem noch so kleinen Schaden können grosse Risse entstehen. Deshalb sollte jeder Stein­schlag repariert werden. Aller­dings muss nicht immer die ganze Scheibe ausge­wechselt werden. Falls der Steinschlag nicht grösser als eine Zwei-­Franken-­Münze ist, reicht in der Regel eine Reparatur. Der Spezialist beurteilt die Reparatur­möglich­keit individuell.

Ist es nicht ohnehin besser, die Scheibe ganz auszuwechseln?

Egal, ob Reparatur oder neue Scheibe – qualitativ gesehen, ist das Resultat dasselbe. Aller­dings ist eine Reparatur ökologischer, da sie weniger Abfall produziert. Ausserdem ist es auch aus öko­nomischer Sicht sinnvoller, die Scheibe, wenn immer möglich, zu reparieren. Zurich-­Kunden erhalten in jedem Fall eine lebens­lange Garantie auf die Reparatur. Wichtig dabei ist, dass die Scheibe von einem Profi repariert oder ersetzt wird. Nur so kann sichergestellt werden, dass keine neuen Risse entstehen können. Deshalb arbeitet Zurich mit ihrem langjährigen Partner, der auf Glass­chäden spezialisiert und Schweizer Markt­führer ist.
WICHTIG: Den Stein­schlag mit einem Steinschlag-­Reparaturset selbst zu reparieren, ist keine gute Idee. Dafür braucht es Fachwissen und spezielle Werkzeuge. Die Risse sind so klein, dass eine fach­gerechte Reinigung mit normalen Putz­mitteln nicht möglich ist.
 

Der Steinschlag wurde durch ein anderes Fahrzeug ausgelöst: Wer bezahlt?

In der Regel lässt sich nicht nachweisen, dass der Schaden durch einen Dritten verursacht wurde, dessen Haft­pflicht­versicherung dann zahlen müsste. Es gibt seltene Ausnahmen, wenn zum Beispiel nachweislich zu schnell auf Roll­split gefahren wurde oder der Stein von einem beladenen Last­wagen gefallen ist. Es ist jedoch besser, sich mit einer Kasko­versicherung selbst gegen Stein­schläge zu versichern.

Glasschäden richtig versichern

Die Teilkasko-­Versicherung erbringt Leistungen bei einem Stein­schlag in die Front-, Seiten-, Heck und Dach­scheibe. Für Steinschläge an anderen Glasteilen wie Schein­werfer oder Blinker ist eine erweiterte Glas­deckung zu empfehlen. 

Weitere Artikel

Tag beim Shoppen

Wenn’s beim Shoppen scheppert

Wer beim Parkieren in Eile ist oder nervös wird, kann schnell etwas übersehen. Doch wer bezahlt, wenn etwas schief geht?
used car purchase

Fünf Tipps zum Occasionskauf

Hier finden Sie nützliche Hinweise, damit Sie mit Ihrer ersten Wahl aus zweiter Hand nicht auf der Strecke bleiben.