Unterhaltskosten: So viel kostet ein Auto

Auto Reinigung

Unterhaltskosten: So viel kostet ein Auto

Versicherungen, Reparaturen, Leasing: Auch nach dem Kauf müssen Sie immer wieder Geld für Ihr Fahrzeug in die Hand nehmen. An die Auto-Unterhaltskosten sollten Sie deshalb denken, bevor Sie sich für ein Fahrzeug entscheiden. Denn es gibt Sparpotenziale.
Über CHF 10‘000 kostet ein Fahrzeug pro Jahr im Unterhalt. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest der TCS. Ob Sie mehr oder weniger Geld aufwenden müssen, kommt auf Ihr Fahrzeug und Ihr Fahrverhalten an. Die Kosten für den Auto-Unterhalt können Sie in Fixkosten und variable Kosten unterteilen.

Fixkosten: Damit müssen Sie rechnen

Mit Fixkosten sind jene Kosten gemeint, an denen Sie nicht drum herum kommen. Der TCS rechnet mit jährlichen Fixkosten von zirka CHF 6‘000. Dazu gehören folgende Kosten:

Fahrzeug einlösen
Damit Sie Ihr Fahrzeug in der Schweiz fahren dürfen, müssen Sie es einmalig einlösen. Das machen Sie im Strassen­verkehrsamt Ihres Wohnkantons. Sofern alle Unterlagen in Ordnung sind, händigt Ihnen das Strassen­verkehrsamt die Kontroll­­schilder sowie den Fahrzeug­­ausweis aus. Im Kanton Zürich kosten die Schilder samt Fahrzeugausweis zirka CHF 80. 

Wie Sie Ihr Fahrzeug erfolgreich anmelden, lesen Sie in unserem Blogbeitrag «Fahrzeug anmelden? So geht’s schnell und reibungslos».

Versicherungen
In der Schweiz ist eine Motorfahrzeug-Haftpflicht­versicherung obligatorisch. Diese deckt Schäden an fremden Fahrzeugen, Personen oder Sachen, die Sie mit Ihrem Auto verursachen. Neben der obligatorischen Motorfahrzeug-Haftpflicht­versicherung können Sie auch eine Vollkasko- oder Teilkakso-Versicherung abschliessen. Beim Leasing ist eine Vollkaso-Versicherung meistens Pflicht.

Lesen Sie in unserem Blogbeitrag über «Vollkasko und Teilkasko», welche Versicherung sich für Sie lohnt.

Wertverlust
Ihr Auto verliert jeden Tag an Wert – auch dann, wenn es bloss in der Garage steht. Über den Daumen gepeilt können Sie mit einem Wertverlust von zirka 10% pro Jahr rechnen. Neuwagen verlieren dabei deutlich mehr an Wert als ältere Fahrzeuge, insbesondere im ersten Jahr.  

Leasing- oder Kreditraten
Wenn Sie Ihr Auto leasen, dann müssen Sie monatlich Ihre Leasing-Rate bezahlen. Wie hoch diese ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren wie den Fahrzeugkosten oder der Vertragsdauer ab. Wenn Sie einen Kredit aufgenommen haben, sind monatlich die Kreditraten fällig.

Motorfahrzeug-Steuern
Sofern Ihr Fahrzeug eingelöst ist, müssen Sie jährlich auch eine Motorfahrzeug-Steuer bezahlen. Wie hoch diese ist, ist von Kanton zu Kanton unterschiedlich. Die Kantone können für die Berechnung der Steuern folgende Faktoren heranziehen: Hubraum, Leistung (PS), Gesamtgewicht, Leergewicht oder CO2-Emissionen. Umweltfreundliche Fahrzeuge erhalten in einigen Kantonen sogar eine Steuererleichterung. Und E-Autos sind in gewissen Kantonen gänzlich von der Verkehrssteuer befreit.

Motorfahrzeug-Kontrolle (MFK)
In regelmässigen Abständen werden Sie vom Strassenverkehrsamt aufgefordert, Ihr Fahrzeug vorzuführen. Bei der Motorfahrzeug-Kontrolle wird beurteilt, ob Ihr Fahrzeug die gesetzlichen Vorschriften erfüllt. Im Kanton Zürich kostet die MFK für einen Personenwagen rund CHF 56.

Autobahnvignette
Wenn Sie mit Ihrem Auto auf einer Schweizer Autobahn oder Autostrasse unterwegs sind, brauchen Sie eine Autobahnvignette. Diese kostet CHF 40 im Jahr.

Parkplatz/Garage
Ihr Auto braucht einen Parkplatz. Am besten Sie haben einen Parkplatz bei Ihnen Zuhause und auch am Arbeitsplatz, sofern Sie mit Ihrem Wagen zur Arbeit fahren. Ein Parkplatz in einer Einstell­halle kann in Städten ein rares und teueres Gut sein. Eine kostengünstigere Alternative bietet die Anwohner-Parkkarte, die für bestimmte Stadtteile und Quartiere erhältlich ist. Mit dieser können Sie Ihr Auto in der Blauen Zone Ihres Wohnquartiers parkieren. In gewissen Gemeinden haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr Fahrzeug über Nacht auf einem öffentlichen Parkplatz oder einer Strasse abzustellen. Als sogenannter «Nachtparker» bezahlen Sie dafür eine monatliche Gebühr. 

Variable Kosten: Betriebskosten eines Fahrzeugs

Mit variablen Kosten sind Unterhaltskosten gemeint, die vom Fahrzeug und dem persönlichen Fahrverhalten abhängen. Es sind die Betriebskosten, also jene Ausgaben, die sicherstellen, dass Ihr Wagen auch fahren kann. Der TCS rechnet mit variablen Kosten von zirka CHF 4‘000 pro Jahr. Dazu gehören:

Treibstoff
Egal ob Benzin, Diesel oder Strom für das Elektroauto: Je mehr Sie fahren, desto mehr geben Sie aus für Treibstoff. Die Kosten dafür schwanken stark.

Pneus
Auch bei den Reifen gilt: je öfter Sie mit dem eigenen Auto unterwegs sind, desto schneller sind Ihre Reifen abgefahren. Vier neue Reifen zu kaufen kann ganz schön teuer sein. Ausserdem brauchen Sie spätestens zur nächsten Jahreszeit auch Sommer- respektive Winterräder. 

Service- und Reparatur
Durchschnittlich können Sie mit CHF 600 bis CHF 1‘000 Franken pro 10‘000 gefahrenen Kilometern für Serviceleistungen, Abgaswartung und diverse Reparaturen rechnen. Diese Kosten können jedoch stark variieren.

Weitere Kosten
Darüber hinaus müssen Sie auch mit monatlichen Unterhaltskosten für die Reinigung, den Ölwechsel oder Zubehör aufwenden. Zusätzliche Kosten können leider auch in Form von Bussen in Ihren Briefkasten flattern.

Günstiger mit dem Auto unterwegs

Die Faustregel besagt: Je kleiner und sparsamer das Fahrzeug, desto tiefer sind die Unterhaltskosten. So kostet Sie ein günstiger Kleinwagen wie der VW Golf weniger als ein grosser, schwerer SUV. Ob neue Autos oder Occasionen im Unterhalt günstiger sind, kann nicht pauschal gesagt werden. So kann auch ein neuer, moderner Kleinwagen mit Werksgarantie und kostenlosem Service im Unterhalt vergleichsweise günstig sein. 

Gut zu wissen: Als Halterin oder Halter eines Elektrofahrzeugs laden Sie mit Zurich Z Volt Ihr E-Auto zu günstigen Preisen.

Bei der Autoversicherung sparen

Neben dem Fahrzeug selbst gibt es noch weitere Möglich­keiten, um Geld zu sparen. Zum Bespiel bei den Versicherungen. Denn auch bei den Versicherungs­prämien finden sich Spar­potenziale. So können Sie zum Beispiel bei älteren Fahrzeugen nach ein paar Jahren die Vollkasko-Versicherung oder die Parkschaden-Deckung auflösen.

Eine interessante Alternative zur klassischen Auto­versicherung, insbesondere für Personen, die wenig fahren, ist die Autoversicherung Zurich MyWay. Mit Zurich Myway bezahlen Sie neben einer kleinen Grundgebühr nur so viel, wie Sie wirklich fahren.

Tipp: Achten Sie der Autoversicherung nicht nur auf den Preis, sondern auch auf den Deckungs­umfang und die Leistungen im Schadenfall. Diese unterscheiden sich je nach Versicherung deutlich voneinander.

Zurich MyWay: Kilometergenaue Abrechnung

Fahren Sie bloss ab und zu Auto? Beispielsweise nur an den Wochenenden oder zum Einkaufen? Mit Zurich MyWay können Sie Ihre monatlichen Kosten reduzieren. Sie bezahlen neben einer kleinen Grundgebühr nur dann, wenn Sie Ihr Auto wirklich nutzen. 

Weitere Artikel

Junge Frau sitzt am Steuer eines Autos

Als Junglenker gut geschützt

Endlich Führerschein! Hier findest du alle wichtigen Informationen rund ums Thema «Sicherheit für Junglenker» – damit du im Fall der Fälle gut abgesichert bist.
Kind mit Handy im Auto

Vollkasko oder Teilkasko – was lohnt sich?

Schäden am Auto können so richtig teuer werden: Reicht eine Teilkasko als Absicherung – oder lohnt sich die Vollkasko? Und was ist das eigentlich?
Vater und Kind im Auto

Auto-Finanzierung: Leasing oder Kredit?

Wollen Sie ein Auto kaufen oder leasen, wissen aber nicht, was sinnvoller ist? Peter stand vor der gleichen Frage und hat sich intensiv mit dem Thema «Kreditfinanzierung oder Leasing?» auseinandergesetzt. Lesen Sie, was er bei seinen Recherchen herausgefunden hat.
Frau steht vor ihrem Auto und breitet die Arme aus

Fahrzeug anmelden: so geht’s reibungslos

Bevor Sie mit Ihrem neuen Fahrzeug losfahren, müssen Sie dieses beim Strassenverkehrsamt einlösen. Wie das reibungslos abläuft, erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Ein Auto steht vor einem Zurich Help Point

Entspannt dank Zurich Help Point

Viele Kunden sind froh, wenn im Schadenfall die Autoreparatur für sie organisiert wird – über den Zurich Help Point.
Junge Frau befestigt Surfbrett auf dem Autodache

Fremdfahren: was du beachten musst

Auto geliehen – hoffentlich geht alles gut. So sind Schäden an fremden Fahrzeugen versichert.
used car purchase

Fünf Tipps zum Auto Occasionskauf

Hier finden Sie nützliche Hinweise, damit Sie mit Ihrer ersten Wahl aus zweiter Hand nicht auf der Strecke bleiben.