Gestohlenes Paket – so sind Sie abgesichert

Paket vor Haustür

Gestohlenes Paket – so sind Sie abgesichert

Welch eine Freude: Die langersehnte Waren­lieferung trifft heute endlich ein. Doch dann ist vom Paket weit und breit nichts zu sehen. Offensichtlich wurde es aus dem Briefkasten, Hauseingang oder Treppenhaus gestohlen. Und nun?
Wenn eine bestellte Ware nicht eintrifft, ist die Enttäuschung gross. Mit einem Anruf beim Hersteller bzw. Online­händler lässt sich eine Verzögerung beim Versand ausschliessen. Kann auch die Post oder ein privater Paketliefer­dienst die Zustellung bestätigen? Hat kein hilfsbereiter Nachbar das Paket für Sie ange­nommen? Dann spricht vieles für einen Diebstahl aus Briefkasten, Hauseingang oder Treppenhaus. 

Hausratversicherung zahlt bei Paketdiebstahl

In dieser Situation lohnt sich eine Hausratversicherung: In den allermeisten Fällen enthält sie den Deckungs­baustein «einfacher Diebstahl zuhause». Diese Deckung greift auch beim Paket-Diebstahl: Die angelieferten Waren sind entsprechend versichert und werden zum vollen Preis ersetzt. Allerdings beträgt bei den meisten Versicherungen der Selbstbehalt 200 Schweizer Franken. Bei Zurich fällt nach drei Jahren ohne Schaden der Selbstbehalt weg. 

Paket kommt nicht an – was muss ich tun?

Schritt 1: Rufen Sie beim Hersteller oder Online­händler an, prüfen Sie den Lieferstatus oder schicken Sie eine e-Mail: Ist das Paket pünktlich abgesendet worden? Oder hat es bei der Sendung eine Verzögerung gegeben? 

Schritt 2: Prüfen Sie anhand der Versand­nummer bei Ihrem Versanddienst wie der Post oder beim privaten Paketliefer­dienst, ob das Paket noch unterwegs ist oder die Sendung bereits zugestellt wurde. Falls die Zustellung bereits fällig war, aber nicht stattgefunden hat, können Sie einen Nach­forschungs­auftrag stellen. 

Schritt 3: Falls das Paket ausgeliefert wurde, aber nicht auffindbar ist: Fragen Sie Ihre Nachbarn, ob sie das Paket in Empfang genommen bzw. die Zustellung gesehen haben. 

Schritt 4: Wenn das Paket offensichtlich gestohlen wurde, melden Sie diesen bei der Polizei und nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Hausrat­versicherung auf. Dort erfahren Sie, ob Sie den Schaden anmelden können. Bei Zurich ist das möglich unter 0800 80 80 80 oder online unter https://www.zurich.ch/de/services/schadenmelden

Spezielle Versicherung für Elektrogeräte

Insbesondere für elektronische Geräte kann die Zusatz­versicherung «Elektrokasko» interessant sein: Denn Ihr neues Smartphone kann nicht nur im Paket gestohlen werden, sondern das Handy kann später auch herunter­fallen, anstossen, im Kaffee ertrinken oder im Regen liegen bleiben: Auch andere Schäden durch Beschädigung oder Zerstörung sind mit der Elektrokasko­versicherung versichert, selbst wenn Sie diese aus Versehen selbst verursacht haben. Im Gegensatz zur reinen Handy-Versicherung sind auch Ihr Tablet, Fernseher und PC versichert – immer mit einem Selbstbehalt von mindestens 200 Schweizer Franken.  

Elektrokasko bietet zusätzlichen Schutz

Mit dem Zusatzbaustein «Elektrokasko» sind alle elektronischen Geräte in Ihrem Haushalt bis zu einem Wert von 2000 Schweizer Franken versichert, vom Smart­phone über das Sound­system bis zu Ihrem persönlichen Computer. Die Prämie beträgt lediglich um 65 Franken pro Jahr. Die Elektro­kasko ergänzt eine bestehende Hausratversicherung oder kann bei einer neuen Versicherung miteinge­schlossen werden. 

Paket ist beschädigt – was nun?

  • Prüfen Sie nach, ob nur das Paket oder auch der Inhalt beschädigt wurde. 
  • Sie haben bis acht Tage nach der Zustellung Zeit, um den Schaden bei Ihrer nächsten Post-Filiale zu melden. Dazu sollten Sie das Paket samt Inhalt auf die Filiale bringen, wo der Schaden beurteilt und ein Schaden­protokoll erstellt wird. 
  • Falls Sie den Zusatz­baustein «Elektrokasko» in Ihrer Hausratversicherung eingeschlossen haben, können Sie beschädigte Elektronik­geräte dort als Schadenfall anmelden.

Weitere Artikel

Familie mit Umzugskartons

Damit beim Umzug alles klappt

Fünf Tipps für entspanntes Zügeln ohne Stress und Ärger.
Durchwühlte Schublade

Einbruch: So schützen Sie Ihr Zuhause

Einen Einbruch möchte niemand erleben. Doch leider ist die Schweiz ein attraktives Zeil für Einbrecher. Umso wichtiger ist es, sich Gedanken über das Thema «Einbruchschutz» zu machen. Mit diesen sieben Tipps verhindern Sie, dass Sie den Einbrechern das Leben allzu leicht machen.
Hausratversicherung

Wenn die Vase kracht

Kleine Missgeschicke können teure Folgen haben. Die sieben häufigsten Gründe, warum sich eine Haftpflichtversicherung lohnt.